The Urban-Transport-Magazine - a look inside is always worthwhile

Seit Frühjahr 2019 existiert die neue Internetplattform UTM für den gesamten ÖPNV. Sie vermag durch eine ansprechende Aufmachung zu gefallen, aber auch durch ihren Themenmix über alle Bereiche des städtischen Nahverkehrs und bietet nicht nur dem Verkehrsfachmann, sondern auch dem interessierten Verkehrsfreund zahlreiche Informationen. Dabei wird nicht nur der Bereich der aktuellen Neuheiten abgedeckt, sondern es kommen auch historische Themen nicht zu kurz. Viele Dinge, welche bei UTM Thema sind, findet der Leser nicht in anderen Publikationen. Gute Fotos, Zeichnungen und Karten ergänzen die Texte. Berichtet wird weltweit und das komplett zweisprachig wahlweise in Deutsch oder in Englisch, was der Zahl der Nutzer sicherlich förderlich ist.

Das Netz der Mitarbeiter wächst ständig und weist immer mehr auch „in der Szene“ bekannte Namen auf. Dies zeigt, dass das Internet-Magazin auf dem richtigen Weg ist.

UTM war 2019 das erste Medium seit langem, welches seit langem wieder einmal eine komplette Übersicht aller in Deutschland bestehenden Strassenbahn-Museen veröffentlicht hat. Auch Rubriken über Veranstaltungen und Buch-Neuerscheinungen sind zu finden. Der VDVA unterstützt den Auftritt gerne und hat z.B. die Themen und Termine seiner Kurzreisen dort veröffentlicht.

UTM hätte sicher auch dem VDVA-Gründer Günter Stetza gefallen, dem es immer ein Anliegen war, für den ÖPNV und der Verbesserung von dessen Ansehen zu werben, hat er doch schon Jahrzehnte vor Beginn des Internet-Zeitalters mit seinen Publikationen zur Verbreitung dieser Informationen bei Fachleuten, wie auch interessierten Laien maßgeblich beigetragen.

Axel Reuther