Jahrestagung 2021

Vorschlag/Planung für 2021: Betriebe bzw. andere Einrichtungen in Norwegen:

 Oslo: Straßenbahn,  Straßenbahnmuseum und T-Bane mit mehreren Vorortbahnlinien,
Hamar-Eisenbahnmuseum (Entfernung 130 km)

– Bergen: moderne und Museums-Straßenbahn (Technisches Museum, Reko Berlin), Fløbanen, Obus
Gamle Vossebanen (Alte Vossebahn) Museumsbahn bei Bergen, von Midtun nach Garnes

 Trondheim: Straßenbahn nach Lian, Gråkalbanen (historisch) mit Straßenbahnmuseum,
Tagesausflug zur Thamshavnbahnen (schmalspurige Industriebahn, 1.000 mm), Entfernung  70 km

Anreise:
–  mit der Fähre von Kiel nach Oslo (ggf. als Gruppe), dauert aber rund 20 Stunden
Abfahrt täglich 14.00 ab Kiel Skandinavienkai, Ankunft Oslo am folgenden Tag 10.00 Uhr

– mit der Fähre über Frederikshavn (Nordjütland / DK) nach Oslo, wenn zuvor Århus besucht wurde
Abfahrt täglich 9.15, Ankunft 18.30 in Oslo

– mit dem Flugzeug direktab diversen Städten (Hamburg, Düsseldorf, Köln, Frankfurt, Stuttgart, 
München und Berlin) nach Oslooder Trondheim bzw. Bergen (beide mit Umsteigen in Oslo),

– mit der Eisenbahn, beispielsweise ab Hamburg in … Stunden (über Kopenhagen, Göteborg und 
Karlstad, 13 Stunden bis Karlstadt, Übernachtung, nochmals 3 Stunden bis Oslo).

Uns wurde von Straßenbahnfreunden empfohlen 
 in Trondheim zu beginnen, Oslo “in die Mitte” zu packen und Bergen am Schluss.

Alternativ machbar ist aber auch Trondheim; dann Tagesfahrt (über Oslo) nach Bergen und 
zum Schluss Oslo, um dort – ähnlich wie in Stockholm – das Ende der Tagung individuell mit 
weiteren Bahnen bzw. Strecken und Museen bzw. Sehenswürdigkeiten zu ergänzen.

Über die Reihenfolge der zu besuchenden Städte muss noch abgestimmt werden! 

Fahrten innerhalb Norwegens:
mit der Bahn kann man die wesentlichen Reiseziele erreichen, und zwar mit dem Interrail-Pass.
Dieser kostet für 3 / 4/ 5 bzw. 6 Tage als Senior (über 60 Jahre) 153 / 177/ 199 bzw. 218 €,
Erwachsene (bis 60 Jahre) zahlen 170 / 197/221 bzw. 242 €uro.

Bei einem Transfer von  Oslo nach Bergen über die 518 km lange Bergenbahn, mit dem höchsten Punkt in Finse auf 1.222 Meter, bietet sich der “Umweg” über die Flåmsban an. Die 20 km lange Strecke, mit 55 Promille die steilste Strecke der Welt, führt ab Myrdal (auf 860 m Höhe)  durch eine beeindruckende Gebirgslandschaft, mit einem Halt am Kjosfossen – Kjos-Wasserfall. Am Endpunkt am Fjord befindet sich das Flåmsbahn-Museum. 
Von Flåm aus kann man einmal täglich mit einem Express-Schiff während einer fünfstündigen Fahrt durch den Auerlands- und den tiefsten Fjord Norwegens, den Sognefjord nach Bergen fahren – diese Tour lässt sich auch in umgekehrter Richtung von Bergen nach Oslo bereisen.

Von Trondheim aus haben wir einen Tagesbesuch bei der Thamshavnbanen eingeplant.

Von Bergen aus gelangt man binnen weniger Minuten zur Gamle Vossebanen in Arna.

Ein Besuch im Eisenbahnmuseum in Hamarist für das Ende der Tagung vorgesehen.

Die Krøderbanen ist 80 km östlich von  Oslo entfernt, dort Diesel- und auch auch Dampfbetrieb. 

Hotels:
nach den sehr guten Erfahrungen in Schweden beabsichtigen wir erneut die Scandic Hotels auch in Norwegen zu buchen. In Oslo, Trondheim und Bergen gibt es jeweils mehrere Häuser in zentraler Lage im Stadtbereich, Verfügbarkeit und Preise können wir allerdings erst ab Juli anfragen.

Die Museumsstraßenbahn-Kollegen in Oslo und Trondheim betreuen uns jeweils, nach Bergen müssen wir noch Kontakte herstellen, sowohl zum Betrieb als auch zum Technischen Museum.

Voraussichtlicher Tagungszeitraum: Mitte Juli bis Anfang August, 10 Tage (ohne Anreise Trondheim), mit der Möglichkeit am Tagungsende in Eigenregie weitere Vorortstrecken bzw. Bahnen zu erkunden.