Ukraine damals – Betriebe in Luhansk, Donezk und auf der Krim zwischen 1990 und 2002 (Teil II Donezk)

Wir setzen diese kleine Reihe mit Aufnahmen von Thomas E. Fischer mit der Oblast Donezk (ukrainisch Донецька область bzw. russisch Донецкая область) fort – alle diese besuchten Städte haben wir bislang nicht vorgestellt. Die Fotos hier zeigen wieder die Betriebe bis 2002 (in der Zwischenzeit hat sich der Wagenpark in den noch bestehenden Betrieben natürlich sehr verändert). Im letzten Teil folgt später noch die autonome Krim mit der eigenständigen Stadt Sebastopol.

  • Texte (Einleitung): Wikipedia (nicht alle Angaben sind auf dem Stand von Ende 2022)
  • Linienpläne: transphoto.org (teilweise sind dort nur ältere Pläne vorhanden)
  • Überischtskarte: Google Maps

Die Übersichtskarte soll lediglich die Lage der Städte verdeutlichen (oben links die Städte Kramatorsk und Druschkiwka, die wir ja bereits abgehandelt haben. Nachfolgend sehen wir die neu besuchten Betriebe entlang dieser fiktiven Reiseroute.

Kostjantyniwka (ukrainisch Костянтинівка bzw. russisch Константиновка) ist eine Stadt in der Oblast Donezk in der Ukraine mit etwa 70.000 Einwohnern (2019). Die Ortschaft am Ufer des Krywyj Torez, einem Nebenfluss des Dons, ist das administrative Zentrum des gleichnamigen Rajons Kostjantyniwka und ein industrielles Zentrum im Donezbecken, in dem es vor allem metall- und glasverarbeitende sowie chemische Industrie gibt. Das Oblastzentrum Donezk liegt in 68 Kilometer Entfernung.

  • Der Straßenbahnbetrieb existierte von 1931 bis 2016. Der Betrieb war zum Schluss immer mal wieder temporär stillgelegt (u.a. Diebstahl der Oberleitung bzw. Neubau einer Eisenbahnüberführung) und 2015 war nur noch ein einziger Tw fahrbereit. Die letzte bestehende Linie wurde dann 2016 erneut Opfer von Kupferdiebstahl und der Betrieb musste aus Geldmangel aufgeben werden. 2020 gab es Überlegungen für eine zumeist batteriebetriebene Obuslinie die Slowjansk (und sogar Sviatohirsk) mit Kostjantyniwka  verbinden sollte, diese hätte unterwegs ggf. die Obusfahrleitungen in Kramatorsk mitnutzen können (zum Aufladen).

Die weiteren Fotogallerien sind unseren Mitgliedern vorbehalten. Bitte benutzen Sie das übliche Passwort, welches auch im geschützten Mitgliederbereich gilt.

Restricted Content
To view this protected content, enter the password below: