Kurztagung 2019 – Porto, Lissabon & Sintra (Mai) – Teil II Lissabon

Für unsere Sonderfahrt stand uns der Tw 3 (ex 726) zur Verfügung. Er wird primär für Sonderfahrten vermietet und trägt die rote Farbgebung, die auch die Stadtrundfahrtwagen haben. Als zweiten Wagen wählten wir den Tw 744 in grün. Dieser verkehrt normalerweise nur auf der Belem-Tour. Wir besuchten alle fast alle befahrbaren Strecken, ausgenommen SL18 (die aufgrund von Arbeiten an einem Palastgebäude aktuell leider gesperrt war). Die SL24 wollte man uns nicht befahren lassen (es gibt angeblich nur eine Genehmigung für Regelverkehr dort) und aus Zeitgründen mußten wir den Abschnitt Belem – Alges auslassen. Dafür konnten wir aber die SL25 bergabwärts befahren, die am Sonntag nur von den roten Stadtrundfahrtwagen bedient wird (bergaufwärts gibt es keinen Verkehr). Bei Buchung bekamen wir die Auflage “keine Fotohalte”. Zum Glück konnten wir rechtzeitig zwei sehr gute Fahrer ausfindig machen, die uns alle Wünsche erfüllten (ohne daß wir den Regelbetrieb aufgehalten haben).

In Lissabon besuchten wir des Transportmuseum und das Straßenbahndepot inkl. der Werkstatt. Eine Halle im Museum war leider nicht zugänglich; immerhin bekamen wir dafür Rabatt beim Einlass.

Nach dem Besuch war Freizeit angesagt. Hier einige Fotos vom Regelbetrieb in der Stadt inkl. SL24:

Ein weiterer Highlight auf unserer Reise war der Besuch einer privaten Fahrzeugsammlung in der Nähe der Hauptstadt:

Aus Zeitgründen konnten wir leider die Stadtbahn auf der anderen Seite des Tejo nicht im Programm unterbringen und auch für alle Standseilbahnen reichte die Zeit einfach nicht aus. Die Schlangen an den Haltestellen der Straßenbahn sind gigantisch und Anwohner kommen kaum in die Wagen (allerdings wird meist etwas Platz gelassen wenn der Wagen seine Fahrt beginnt). Nach 21.00h wird es dann ruhiger… Einen geplanten Besuch des U-Bahndepots konnten wir leider nicht arrangieren.